Letztes Wochenende verbrachten 16 Alemannenleiter das Wochenende auf dem Hammerlochgut im Schwarzwald.

Durch den Tiefschnee stapften wir am Freitag Abend mit unserem Gepäck zur Hütte. Nachdem wir dort alle ankamen, feuerten wir den Ofen an und kochten Nudeln zum Abendessen. Den ersten Abend ließen wir mit spielen und Pfadilieder singen ausklingen.

Am nächsten Morgen standen wir sehr früh auf, frühstückten und fingen dann mit der Reflexion unserer Stammesarbeit und die der Ämter an. Wir überlegten uns, was bis jetzt gut bzw. nicht so gut lief uns setzten uns Ziele um uns zu verbessern. Nach dem Mittagessen fingen wir mit der Planung des Sommerlagers an, welches am Anfang der Sommerferien stattfinden wird. Nach der langen Planung und den Disskusionen aßen wir selbstgemachte Burger zum Abendessen. So wie den vorherigen Abend spielten wir wieder und sangen.

Am Sonntag stand nach dem Frühstücken nur noch das gemeinsame Putzten auf dem Programm. Nachdem die Hütte wieder sauber war, fuhren wir wieder zusammen nach Freiburg.